B1100: Hg.: Barbara Kuchler, Stefan Beher - Soziologie der Liebe

Produktabbildung: kuchler.jpg

400 Seiten, 2014.

Romantische Beziehungen in theoretischer Perspektive.

Frau Kuchler ist eine Sozialtheoristin, die es voll drauf hat mit wenigen Worten Klarheit ins Hirn zu bringen.

Die romantische Liebe gilt uns als geheime Macht, als Quelle von höchstem Glück und gelegentlich auch von großem Schmerz. Sie wurde von Dichtern besungen und von Hollywood verkitscht. Die Soziologie hingegen holt die romantische Liebe auf den harten Boden der gesellschaftlichen Tatsachen zurück und beschreibt sie als soziale Erfindung, als Quidproquo (Quid pro quo wird in der Soziologie und der Spieltheorie als Erklärungsansatz herangezogen, um kooperatives Verhalten bei Egoisten zu erklären, wiki) oder als kommunikative Zumutung, wie die in diesem Band versammelten Texte aus hundert Jahren Soziologie von Georg Simmel bis Randall Collins zeigen.

Verfügbarkeit: Artikel ist auf Lager
Preis: 20,00*

* inkl. 7% MWSt. | ** inkl. 19% MWSt.
(Alle Preise zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig von der Bestellmenge und werden im Warenkorb gesondert ausgewiesen.)