Jonathan Eibisch - Für eine neue anarchistische Synthese!

Produktabbildung: eibisch.png

Vielfalt zu ermöglichen und gleichzeitig Gemeinsames zu entwickeln ist
eine nie endende Aufgabe, welche sich der synthetische Anarchismus stellt.
Dieser Text richtet sich vor allem an eine anarchistische Szene und stellt
auf philosophische Weise Überlegungen zu dem Versuch an, pluralistische
Organisation zu ermöglichen. Grundlagen dafür sind die Bereitschaft zur
Reflexion und zu konstruktiven und solidarischen Auseinandersetzungen.
„Nie zuvor war ein Zusammenschluß unserer Kräfte so notwendig wie heute.
Heute, wo wir fast allein stehen gegen eine Welt von Feinden mit unserem
Ideal der Freiheit, das durch die Entwicklung des [neuen] Faschismus
und des [diskreditierten] Bolschewismus eine neue Bedrohung erfahren hat.
Beeilen wir uns! Laßt uns nicht einen Tag verlieren! […]
Je zerstreuter unsere Kräfte sind, umso schwächer sind wir. Je stärker solidarische Bande uns vereinen, umso mächtiger wachsen uns die Kräfte. Laßt
uns diese elementare Wahrheit nie aus dem Auge verlieren. Sorgt dafür,
daß sie die Richtlinie unseres Handelns werde!“
(Sebastien Faure 1928)

Verfügbarkeit: Artikel ist auf Lager
Preis: 2,50*

* inkl. 7% MWSt. | ** inkl. 19% MWSt.
(Alle Preise zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig von der Bestellmenge und werden im Warenkorb gesondert ausgewiesen.)