Kate Millett: Der Klapsmühlentrip

Produktabbildung: millett.jpg

Einband an mehreren Stellen geknickt, Buch schiefgelesen. 395 Seiten

"Dies ist der Bericht über eine Reise in einen alptraumhaften Zustand, der dem Wahnsinn zugeschrieben wird: die soziale Erfahrung des Ausgestoßen- und Eingesperrtseins. Ich erzähle, was mir passiert ist. Weil das Erzählen für mich eine Art Exorzismus ist, die Wiederherstellung und Behauptung meines Ichs, meines Verstands, indem ich das, was geschehen ist, neu durchlebe. Es ist eine Reise, auf die sich viele begeben. Manche überstehen sie intakt, andere überleben nur teilweise, geschwächt durch den Schaden, der uns zugefügt wurde: die Verführungen zur Komplizenschaft, die Karriere als »Patientin« oder »Patient«, der Druck aufzugeben. Ich erzähle auch in der Hoffnung, mein Bericht möge allen helfen, die im selben Boot waren oder gerade dabei sind, einzusteigen, allen, die von diesem bizarren System von Überzeugungen festgehalten und zerrüttet werden: vom verbreiteten Aberglauben über »Geisteskrankheiten«, von der körperlichen Einschränkung des Freiheitsentzugs und der erzwungenen Einnahme von Medikamenten und schließlich von der Drohung, auf immer fortgesperrt zu werden oder nach der Entlassung für den Rest des Lebens stigmatisiert zu sein. Ein Schicksal, das uns allen ein Leben lang vor Augen gehalten wird, die Aussicht, »den Verstand zu verlieren«. Eine Möglichkeit, die mir einst absurd vorkam, unvorstellbar, das Pech anderer, nicht meins. (...)"

Verfügbarkeit: Artikel ist auf Lager
Preis: 2,50*

* inkl. 7% MWSt. | ** inkl. 19% MWSt.
(Alle Preise zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig von der Bestellmenge und werden im Warenkorb gesondert ausgewiesen.)