V102: Ruth Reiferscheid - Das Recht auf Faulheit auch für Frauen!

Produktabbildung: scholz_1.jpg

Reihe Anarcha-Feminismus - Dokumente & Diskussion, 32 Seiten.

Roswitha Scholz entwickelte ihre Gedanken zur WertAbspaltungskritik bereits seit den 1990er Jahren in zahlreichen Artikeln und zwei Büchern.

Ihr Hauptwerk „Das Geschlecht des Kapitalismus“ erschien vor knapp zwanzig Jahren. Seitdem blieb diese radikale feministische Gesellschaftstheorie in weiten Teilen fragmentarisch – auch, weil sie im akademischen wie im außeruniversitären Bereich wenig rezipiert und weiterentwickelt wurde.
Warum das ein Fehler ist und warum gerade (feministische) Anarchist_innen heute an die WertAbspaltungskritik anknüpfen sollten, will diese Broschüre zeigen. Dazu führt sie in zentrale Annahmen und Begriffe dieser Theorie ein.

Verfügbarkeit: Artikel ist auf Lager
Preis: 2,50*

* inkl. 7% MWSt. | ** inkl. 19% MWSt.
(Alle Preise zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig von der Bestellmenge und werden im Warenkorb gesondert ausgewiesen.)