B889: Studienkommission der Berliner Arbeiterboersen/Franz Barwich (1923) - Das ist Syndikalismus


Art.Nr.: B889


Die Arbeiterbörsen des Syndikalismus


Mit Texten von Franz Gampe, Fritz Kater, Augustin Souchy u.a.
mit einer Einleitung von Helge Döhring



'Ein Plan zur Organisierung der Arbeiterbörse ist also gleichzeitig ein Plan für die Durchführung der sozialen Revolution. Es kommt daher der Idee dieser kleinen Schrift eine tiefgehende Bedeutung zu. Neben Ratschlägen für den Gegenwartskampf soll sie den Versuch bilden, einen Anfang zu machen mit den Plänen für den Neuaufbau der Gesellschaft im Sinne des freiheitlichen Sozialismus.


Es ist der erste Versuch dieser Art, der in Deutschland unternommen wurde. Die syndikalistische Bewegung hat sich berufen gefühlt, dieses Neuland bei uns zu beackern. Die Berliner Arbeiterbörse hat sich ernstlich damit beschäftigt, und vorliegende Studien sind eine Fortzung davon. Es wäre zu wünschen, daß diese Anfänge nicht alleine stehen. Mögen die Genossen im ganzen Lande, mögen einsichtige Männer und Frauen aus dem gesamten sozialistischem Lager zu den hier behandelten Gedanken Stellung nehmen. Dann werden wir sicher dem Sozialismus viel näher rücken, als wenn sämtliche Parlamente der Welt voll von Sozialistien und Kommunisten, sowie von Vertretern der Arbeiterorganisationen und Gewerkschaften wären'. (Augustin Souchy)

150 Seiten



Preis:

11,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

B889: Studienkommission der Berliner Arbeiterboersen/Franz Barwich (1923) - Das ist Syndikalismus